Orientalischer Tanz
verantwortlich:

Orientalischer Tanz (Bauchtanz)

Allgemeine Beschreibung:

Der Orientalische Tanz ist eine der ältesten Tanzformen, die ihre Ursprünge in der arabischen Welt und dem nahen Osten hat. Der häufiger benutzte Begriff des Bauchtanzes ist irreführend, da die Bewegung nicht auf den Bauch reduziert ist, wird jedoch von uns als Synonym für unsere Sportart verwendet. Die Entwicklung von Körpergefühl und anmutiger Bewegung in Beinen, Becken, Bauch, Armen, Händen, Brustkorb und dem Kopf ist ein wichtiges Ziel.

Hüfttücher können, falls noch keine eigenen vorhanden, ausgeliehen oder bei einer Sammelbestellung erworben werden. Unser Repertoire an Materialien, die uns der Hochschulsport zur Verfügung stellt, umfasst neben Hüfttüchern auch Schleier, Fächerschleier und Saidi-Tanzstöcke, welche in den Kursen zum Einsatz kommen.

Ein Warm Up und Cool Down runden den Kurs ab. Wer von außerhalb dazukommt und nicht weiß, welches Kursniveau geeignet ist, kann sich gerne im Vorfeld an unsere Kursleiterinnen wenden, um dies oder auch den Inhalt des jeweiligen Kurses zu erfragen. Ein Schnuppertraining ohne Anmeldung ist generell nicht möglich. Die Teilnahme bei Schwangerschaft ist möglich, wenn es mit der Ärztin/dem Arzt und der Kursleiterin abgesprochen ist.

Im Sommersemester organisieren die Sportarten Ballett, Lyrical Dance und Orientalischer Tanz eine gemeinsame Sommertanzshow, um den Kursen einen Auftritt mit den erlernten Inhalten zu ermöglichen. Die Teilnahme daran ist selbstverständlich freiwillig. Einen Eindruck vom Orientalischen Tanz verleiht dieses Video des F-Kurses aus dem Sommersemester 2023:

https://www.youtube.com/watch?v=SNljNjf8ioA

Mitzubringen: Sportbekleidung, ein Tuch für die Hüfte, keine Schuhe (wir tanzen barfuß oder in Schläppchen), Trinkwasser

Reihenfolge unserer Kursniveaus: A-Kurs, FA-Kurs, F-Kurs. Sollte es im Ferienprogramm keinen FA-Kurs geben, ist der F-Kurs auch geeignet, wenn zuvor nur ein A-Kurs besucht wurde. Im Zweifel können die Kursleiterinnen gefragt werden. Solltet ihr feststellen, dass euer Kursniveau nicht passt, kann in den besser passenden Kurs gewechselt werden, solange hier noch ein Platz frei ist.

 

A-Kurs: Anfänger*innenkurs

Für den A-Kurs sind keinerlei tänzerische Vorerfahrungen notwendig, nur das Interesse, etwas Neues zu lernen und seinem Körper etwas Gutes zu tun. Hier werden die Basisbewegungen, daraus zusammengesetzte Bewegungen, Akzente, Grundschritte, Drehungen und Shimmys zu arabischer, türkischer, ägyptischer, aber auch westlicher Musik vermittelt. Durch intensives Techniktraining und viele Wiederholungen werden Muskeln aufgebaut, sodass der Hüft-/Beckenbereich, Brustkorb/Oberkörper, Arme, Hände, Kopf und Beine elegant und isoliert bewegt werden können. Dadurch entsteht ein völlig neues Körpergefühl und auch die Haltung im Alltag wird verbessert. Einfache Schrittkombinationen oder Choreographien verbinden die Tanztechnik zu Tänzen.

FA-Kurs: Fortgeschrittene Anfänger*innen

Wer im Anfänger*innenkurs bereits die grundlegenden orientalischen Bewegungen gelernt hat, kann diese nun im FA-Kurs zu einer einfachen Choreographie zusammensetzen. Weiterhin wird an den Basics gearbeitet und weitere neue Bewegungen werden kennengelernt. Denkbare Stilrichtungen sind Tänze zu orientalischer Popmusik, Tribal, Trommelsoli oder auch mit einem Schleier.

F-Kurs: Fortgeschrittene

Nach dem FA-Kurs folgt der F-Kurs, in dem weitere Choreographien mit gesteigertem Schwierigkeitsniveau erlernt werden. Weitere Accessoires und Stilrichtungen kommen dazu. Auftritte sind möglich, z.B. bei der HSP-Schau oder bei internationalen Festen.

Obmensch: Lisa Hoedtke

Vertretung: Lisa Hoffmann

 

Du bist dir nicht sicher, ob die Sportart deinen Erwartungen entspricht? Über unsere neue Sportskala erfährst du, welche Anforderungen bei den Anfängerkursen der Sportart bestehen.

Ausdauer

Kraft

Anstrengung

Koordination

Körperkontakt

Die Angaben unserer Sportskala beziehen sich auf die Eigenheiten und Anforderungen von Anfängerkursen. Fortgeschrittenenkurse, Kursspecials, etc. können davon leicht abweichen. Auch bei einem prototypischen Kursformat treffen die Skalenwerte nicht immer zu 100 Prozent zu, aber für eine grobe Orientierung und erste Idee der Sportart können sie sehr hilfreich sein. Detaillierte Infos zu unserer Sportskala haben wir auf einer Übersichtsseite zusammengefasst.

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
314001AMo18:00-19:00SZ R 10408.04.-08.07.Jessica Eickmann
15/ 23/ 30/ 38 €
15 EUR
für Studierende

23 EUR
für Beschäftigte

30 EUR
für Alumni

38 EUR
für Gäste
314002FMo19:00-20:30SZ R 10408.04.-08.07.Lisa Hoedtke
25/ 33/ 40/ 48 €
25 EUR
für Studierende

33 EUR
für Beschäftigte

40 EUR
für Alumni

48 EUR
für Gäste
314003FAMo20:30-22:00SZ R 10408.04.-08.07.Lisa Hoedtke
25/ 33/ 40/ 48 €
25 EUR
für Studierende

33 EUR
für Beschäftigte

40 EUR
für Alumni

48 EUR
für Gäste
314004FADi19:30-21:00Leo 11.10209.04.-09.07.Kira Höfermann
25/ 33/ 40/ 48 €
25 EUR
für Studierende

33 EUR
für Beschäftigte

40 EUR
für Alumni

48 EUR
für Gäste
314005AMi18:30-19:30Leo 11.10210.04.-10.07.Aysel Demirdağ
15/ 23/ 30/ 38 €
15 EUR
für Studierende

23 EUR
für Beschäftigte

30 EUR
für Alumni

38 EUR
für Gäste
314006AMi19:30-20:30Leo 11.10210.04.-10.07.Anita Brebenariu
15/ 23/ 30/ 38 €
15 EUR
für Studierende

23 EUR
für Beschäftigte

30 EUR
für Alumni

38 EUR
für Gäste